Behavior Based Safety Management

Regelverstöße sind eine häufige Ursache von Unfällen, wie Unfallauswertungen in unterschiedlichen Organisationen zeigen. Bislang liegen weder ein theoretischer Rahmen, noch systematische Untersuchungen der Einflussfaktoren auf Regelverstöße vor.


Es wird ein theoretischer Rahmen entwickelt, der die bisher vereinzelt dargestellten Einflussfaktoren auf Regelverstöße systematisiert und integriert.
Als zentrale Einflussfaktoren werden dabei das Framing der Produktionssollvorgabe als Gewinn oder Verlust, die aktivierten Werte und die wahrgenommene Audit-Wahrscheinlichkeit identifiziert.

In einer Voruntersuchung zeigte sich bereits der signifikante Einfluss des Framings der Produktionssollvorgabe auf die Wahrscheinlichkeit einen Regelverstoß zu begehen. In drei Experimenten in der Simulationsumgebung AWASim werden die Hypothesen zum Haupteffekt des Framings sowie zu den Interaktionen des Framings mit den aktivierten Werten und der Audit- Wahrscheinlichkeit systematisch getestet. Unsere Forschung soll dazu beitragen, Handlungsempfehlungen für die Kommunikation und Darstellung von Produktionssollvorgaben auszusprechen sowie Gestaltungsempfehlungen für die Frequenz und Sequenzierung von Sicherheitsbegehungen abzuleiten.