Newsletter Ausgabe 2

Meldung vom Samstag, 31. März 2007

  • Aus der Forschung:
    • Welche Trainingsmethode fördert das lange Behalten und auch das schnelle und richtige Reagieren auf nicht-trainierte Situationen (von Annette Kluge, Kerstin Schüler und Dina Burkolter)
    • Störungsdiagnosetraining mit dem E-Learning-System Diagnose KIT (von Sabine Hochholdinger & Niclas Schaper, Universität Paderborn)
  • Aus der Praxis:
    • Ausbildung bei der Kraftfahrausbildungskompanie Dornstadt (von Leutnant Uwe Blumhofer, Kraftfahrausbildungskompanie Fahrsimulator Dornstadt, Kompanie Ausbildungs-/Zugführeroffizier)

Das positive Feedback derjenigen, die unseren Newsletter erhalten (und gelesen?:)) haben, hat uns sehr gefreut und uns in unserer Idee bestärkt, Ihnen unsere Forschung und die Aktivitäten von KollegInnen und Kooperationspartnern näher zu bringen. In dieser zweiten Ausgabe berichten wir von ersten sehr spannenden Ergebnissen eines zweiten Experimentes zu Prozesskontrolltätigkeiten. KollegInnen aus Paderborn berichten von wichtigen Lernhilfen bei E-Learning-Tools zur Störungsdiagnose und Herr Leutnant Blumhofer - ein Kooperationspartner des Heeres der Bundeswehr - berichtet über die Ausbildungsmethoden der Fahrschulkompanie FahrSimKette aus Dornstadt. Viel Spass, neue Erkenntisse und weitere Neugierde wünscht Ihnen Annette Kluge

Newsletter002