Gastvortrag Stefan Diestel, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

Meldung vom Dienstag, 29. Oktober 2013

Am 12.11.2013 referiert Dr. Diestel zum Thema "Schlafqualität und Selbstkontrollfähigkeit als protektive Ressourcen bei der Bewältigung von tagesbezogenen Selbst- und Emotionskontrollanforderungen: Eine Tagesstudie".

Informationen zur Person


diestel2013.jpg

Gäste sind herzlich willkommen!
Ort: GAFO 04/271
Start: 16:15 Uhr.

Die vorliegende Studie ist den tagesbezogenen Wirkungen von Selbstkontrollanforderungen auf akutes Erschöpfungserleben und Work-Engagement gewidmet. Auf der Grundlage einer Tagebuchstudie (10 Arbeitstage/108 Beschäftigte) wurden die moderierenden Wirkungen von Schlafqualität und Selbstkontrollfähigkeit auf die tagesbezogenen intraindividuellen Zusammenhänge zwischen Selbstkontrollanforderungen und psychisches Wohlbefinden analysiert. Nur bei gutem Schlaf und einer hohen Selbstkontrollfähigkeit resultierten tägliche Belastungen nicht in abendlicher Erschöpfung und mangelndem Work-Engagement, während bei schlechtem Schlaf und/oder niedriger Selbstkontrollfähigkeit Erschöpfung mit zunehmenden Anforderungen anstieg und Work-Engegament abnahm.