Wichtiger Hinweis

Ziel des Praktikum ist die Anwendung des im Studium Gelernten. Ein Praktikum welches Sie vor dem Studium gemacht haben, kann daher keine Umsetzung des im Studium gelernten ermöglicht haben, da die Studieninhalte noch nicht bekannt waren. Bei dem von uns geforderten Praktikum handelt sich NICHT um eine Praktikum, das dazu diesen soll, dass Sie vor der Studienwahl einen realistischen Einblick in die Berufswelt erhalten, sondern um ein Praktikum, das Studieninhalte unter Anleitung einer/s Psychologin /Psychologen zur Anwendung bringt. Das gleiche gilt für ein Praktikum, das nach dem Bachelor und vor dem Master absolviert wird oder eine absolvierte Ausbildung vor dem Studium. Das Praktikum muss absolviert werden, während Sie für den Studiengang immatrikuliert sind.


Anforderungsprofil für berufspraktische Tätigkeit in den Studiengängen „Wirtschaftspsychologie“

Gemäß Prüfungsordnung für die gestuften Studiengänge (Amtliche Bekanntmachung 1021 vom 29. Juli 2014) erwerben Studierende der Studiengänge „Wirtschaftspsychologie“
im Rahmen ihrer berufspraktischen Tätigkeit Kreditpunkte:
  • Bachelor: (8 Wochen) 11 KP
  • Master: (6 Wochen) 8 KP

Den B.Sc.-Studierenden wird empfohlen, das Praktikum in der vorlesungsfreien Zeit ab dem 3. Fachsemester zu absolvieren.

Anerkannt werden i.d.R. Praktika mit wirtschaftspsychologischem Bezug, z. B. in den Bereichen:
  • Personalmarketing, - recruiting und - auswahl
  • Personalentwicklung & Training, Aus - und Weiterbildung
  • Coaching & Beratung
  • Arbeitsgestaltung
  • Arbeitsschutz/Arbeitssicherheit
  • Gesundheitsmanagement
  • Organisationsentwicklung/Change Management
  • Interne Kommunikation
  • Wissensmanagement
  • Innovationsmanagement

Eine Betreuung durch eine/n Fachpsychologin/en ist verpflichtend.
Über Sonderregelungen entscheidet die Fachberaterin.