Informationen für M.Sc. Wirtschaftspsychologie


Spezifische Hinweise

Benotung im Nebenfach für Studienbeginn ab dem WS 15/16

Für Kohorten mit Studienbeginn ab dem WS 15/16 müssen im M.Sc. Wirtschaftspsychologie die Lehrveranstaltungen im Bereich "Frei wählbar" (insgesamt 16 KP) nicht zwingend benotet sein. (Stand: 04.02.2015)


Neue Lehrveranstaltung des IFA ab WS 17/18

Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext - simulationsbasierte Lernansätze

Im Rahmen des Master-Seminars „Unsicherheitserfahrung und Bewältigungsstrategien im unternehmerischen Kontext“ ergründen Studierende die Bewertung von und das Verhalten in Situationen der Unsicherheit und entwickeln in Gruppenarbeit Bewältigungsstrategien. Der theoretische Rahmen umfasst Entscheidungsmodelle rationalen und begrenzt rationalen Verhaltens, Theorien zur Risikowahrnehmung und psychologische Ansätze der Entrepreneurship-Forschung. Den Praxisbezug stellen leitfragengesteuerten Talkrunden mit Praxisgästen her, in denen Potenziale unternehmerischer Karrierewege veranschaulicht und Szenarien der Unsicherheit im Entrepreneurship konkretisiert werden. Auf Basis der Impulse aus den Talkrunden und unter Rückgriff auf die Theorie konzipieren Studierendengruppen Coachings für das Seminar. Jedes Coaching thematisiert eine ausgewählte Situation der Unsicherheit und besteht aus einem Rollenspiel und einer Bewältigungsstrategie mit dem Ziel Unsicherheit erfahrbar zu machen und zu überwinden. Ziel ist es für Entrepreneurship zu motivieren und Gründungsängste zu beseitigen. Zudem sollen Studierende unterschiedlicher Studienrichtungen in transdisziplinären Teams zusammengebracht werden.

ECKDATEN
Teilnehmerzahl: max. 40 Teilnehmer
Termine: Wöchentlich vom 10.10.17 bis 28.11.17, 14-16h; danach Gruppenarbeitsphase und Coachings (09.01.18 - 30.01.18: 12-16h)
Ort: UFO Raum 0/01
Kreditierung: 5 ECTS
Anmeldung: Per E-Mail an yvonne.braukhoff@rub.de unter der Angabe von: Name, Matrikelnummer, Studienfach, Semesteranzahl 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf weiterlesen.

Weiterlesen