Das Team-Arbeit-Kontext-Analyse Inventar (TAKAI)

Autorinnen

Sandrina Ritzmann, Vera Hagemann und Annette Kluge



Einsatzbereiche

Das TEI (Training Evaluations Inventar) ist ein Instrument zur Evaluation von Interventionen wie Trainings oder Seminare. Der Fragebogen kann in den formativen, also fortlaufenden, aber auch in den abschließenden summativen Trainingsevaluationsprozess eingebunden werden. Durch die theoretische und empirische Fundierung und seine große Akzeptanz unter den entsprechenden Beteiligten in Organisationen (TrainerInnen, Trainees, EntscheidungsträgerInnen in Trainingsfragen), ist das TEI sowohl für den Einsatz in Forschungsprojekten als auch für die Evaluation von Trainingsinterventionen im organisationalen Kontext geeignet. Weiterhin ist mit dem TEI auch ein Vergleich von verschiedenen Trainingsmodulen möglich.



Inhalte

Die zehn Skalen des TEI decken sowohl trainingsrelevante Outcome-Dimensionen wie auch Aspekte des Trainingsdesigns ab.

Für die Konzeption der Skalen der Outcome-Dimensionen bildete Kirkpatricks (1998) einflussreiches hierarchisches Evaluationsmodell mit den vier Ebenen „Reaktionen“, „Lernen“, „Verhalten“ und „Resultate“ die Grundlage. Die ersten beiden Ebenen werden differenziert anhand von fünf Skalen erfasst.

Zu den Outcome-Dimensionen zählen:

Reaktion: Subjektiver Spaß
Reaktion: Wahrgenommene Nützlichkeit
Reaktion: Wahrgenommene Schwierigkeit
Lernen: Subjektiver Wissenszuwachs
Lernen: Einstellung gegenüber des Trainings

Das Trainingsdesign fokussiert die Aspekte eines Trainings, die den Teilnehmenden beim Lernen und in Bezug auf den Transfer des Gelernten in den Arbeitsalltag unterstützen. Die Dimensionen des Trainingsdesigns basieren auf Merrills Prinzipien des instruktionistischen Lernens (2002). Das TEI deckt mit seinen fünf Skalen folgende Bereiche ab:

Problembasiertes Lernen
Aktivierung (von Vorwissen)
Demonstration
Anwendung
Integration


Bearbeitung

Das TEI erfasst ökonomisch fünf relevante Outcome-Variablen sowie fünf Aspekte des Trainingsdesigns aus Sicht der Teilnehmenden. Die 45 Items werden auf einer 5-stufigen Likert-Skala von den Teilnehmenden des Trainings ausgefüllt und können Hinweise auf den Erfolg der Intervention abbilden. Die Bearbeitung des Inventars dauert ca. 6-8 Minuten.



Zitierung

Ritzmann, S., Hagemann, V. & Kluge, A. (2014). The training evaluation inventory (TEI) - Evaluation of training design and measurement of training outcomes for predicting training success, Vocations and Learning, 7(1), 41-73. Online First 2013: DOI: 10.1007/s12186-013-9106-4

Quellen

Kirkpatrick, D. L. (1998). Evaluating training programs: The four levels (2nd ed.). San Francisco: Berrett-Koehler Publishers.

Merrill, M. D. (2002). First principles of instruction. Educational Technology Research and Development, 50(3), 43-59.


Bei Interesse an dem Instrument können Sie sich gerne an Frau Prof. Dr. Annette Kluge (annette.kluge@rub.de) oder Frau Dr. Vera Hagemann (vera.hagemann@rub.de) wenden.